Inhalt

Geschäftsmodell weiterentwickeln

„Das Geschäftsmodell“, sagt Aline Rohrbach von der IHK Wiesbaden, „ist die Ausgestaltung der Geschäftsidee. Dies geschieht erstmals vor dem Schritt in die Selbständigkeit im Businessplan. Darin werden alle betriebswirtschaftlichen Aspekte beschrieben, die für die Umsetzung der Geschäftsidee relevant sind: der Nutzen für die Kunden, die Kosten, die Erträge, das Marketing usw.“ Nach der Gründung, so Aline Rohrbach, werde erst deutlich, wohin die Reise tatsächlich geht. Dann stelle sich heraus, in welche Richtung das Geschäftsmodell weiterentwickelt werden müsse, um es an den Markt und an zukünftige Trends anzupassen. Wichtig ist dabei, sich alle betriebswirtschaftlichen Stellschrauben anzusehen und zu entscheiden, an welcher am besten gedreht werden sollte. Nicht um die Geschäftsidee grundsätzlich über Bord zu werfen, sondern um ihre Ausgestaltung zu verbessern oder womöglich ganz neu auszurichten.

Alle Anpassungen des Geschäftsmodells ranken sich dabei um klassische Komponenten des Marketings. Und um die Frage, wie sich das Unternehmen auch weiterhin von seinen Wettbewerbern unterscheiden kann. Beispiele:

  • Produkt: Eine Eisdiele stellt zusätzliche Eissorten für Veganer her. Ein Feinkostgeschäft bietet Kochkurse an, um darüber auf sein Sortiment aufmerksam zu machen.
  • Verpackung: Ein Kosmetikhersteller ändert das Verpackungsdesign, um auch junge Zielgruppen anzusprechen.
  • Service: Ein Hotel bietet seinen Gästen Kinderbetreuung an, um auch Familien als Kundengruppen anzusprechen.
  • Vertrieb: Ein Designer weitet seinen Vertriebsweg aus und verkauft seine Produkte über Museums-Shops.

Wann und wie lässt sich festellen, dass es an der Zeit ist, das Geschäftsmodell zu verändern? „In den ersten zwei Jahren nach der Gründung sollten Gründer das Alleinstellungsmerkmal ihres Angebots herausarbeiten“, rät der Vorsitzende Fachverbandes Gründung, Entwicklung, Nachfolge des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU), Wolf Kempert. „Sie sollten die Startphase dazu nutzen, das Geschäftsmodell am Markt zu testen: Wird es von den Kunden angenommen? Was muss verbessert werden?“

Informationen darüber, ob und in welchem Bereich das Geschäftsmodell verbesserungsbedürftig ist, liefert eine Reihe verlässlicher Quellen.
Dazu gehören:

  • interne betriebliche Zahlen
  • Anregungen von Mitarbeitern
  • Anregungen von Kunden
  • Anregungen von Lieferanten und Geschäftspartnern

Weitere Informationen

Ende