Der High-Tech-Gründerfonds

Innovative Unternehmen können ihre Startphase über den High-Tech Gründerfonds finanzieren.

Logo High-Tech Gründerfonds

Für innovative Start-ups kommen „klassische“ Bankkredite oder Förderdarlehen auf Grund des hohen Kapitalbedarfs bei zugleich fehlenden Sicherheiten meist  nicht in Frage. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat daher gemeinsam mit der KfW Bankengruppe und Industriepartnern im Jahr 2005 den High-Tech Gründerfonds aufgelegt.

Der High-Tech Gründerfonds bietet

  • eine Erstfinanzierung von bis zu 500.000 Euro und weitere Anschlussfinanzierungen,
  • Kontakte zu institutionellen und privaten Investoren für weitere Finanzierungsrunden,
  • Unterstützung beim Teamaufbau,
  • branchenspezifisches Know-how,
  • Kontakte zur Industrie, Wissenschaft und zur Finanzbranche.

Dr. Alexander von Frankenberg über die Finanzierungskonditionen

 

Weitere Informationen

Ende