Tipps: Crowdinvestment vorbereiten

Wenn Sie das Startkapital für Ihr Gründungsvorhaben über die Internetcrowd finanzieren lassen möchten, sollten Sie die folgenden Fragen klären.

  • Welches Crowd-finanzierte Start-up können wir kontaktieren, um uns über deren Erfahrungen auszutauschen?
  • Für was genau benötigen wir eine Finanzierung?
  • Wie hoch ist unser Kapitalbedarf?
  • Haben wir uns auch mit den Vor- und Nachteilen anderer Finanzierungsinstrumente auseinandergesetzt (Business-Angel, Venture-Capital, Förderdarlehen)?
  • Welche Plattform ist für unser Vorhaben geeignet? Welches Beteiligungsmodell kommt beispielsweise zum Tragen?
  • Wie werden auf dieser Plattform Gründer und Investoren ausgewählt und was müssen wir als Gründer der Plattform für den Screeningprozess liefern?
  • Wie erfolgt die Unternehmensbewertung?
  • Erfüllen wir den erforderlichen Informationsbedarf und welche Publizitätspflichten müssen wir beachten?
  • Müssen ggf. notwendige Schutzrechte geklärt werden?
  • Wie viel Geld kommt im Endeffekt bei uns an? Wie hoch ist die Provision für den Plattformbetreiber?
  • Wie groß sind der Aufwand und die Kosten für Vorbereitung und laufenden Prozess?
  • Ist das Betreibermodell für eine Anschlussfinanzierung geeignet?
  • Wie und wann werden Gewinne an die Investoren ausgeschüttet?
  • Gibt es eine Mindestbeteiligungsdauer und wenn ja, was passiert danach?
  • Was passiert, wenn unser Unternehmen oder die Crowdinvestingplattform insolvent ist?

Quelle: Volker Hofmann, Humboldt-Innovation GmbH, Berlin.

Ende