Existenzgründung

BMWi-Expertenforum

Als Existenzgründerin und Existenzgründer hat man täglich mit neuen Fragen zu tun.

Die Experten des BMWi-Expertenforums beantworten Ihre Frage und weisen Ihnen den weiteren Gründungsweg. In unserem eMagazin stellen wir Ihnen jeweils einen der über 40 Experten vor.

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantworten Fragen zum neuen Investitionszuschuss Wagniskapital.

Das BAFA nimmt die Anträge für den Investitionszuschuss Wagniskapital entgegen. Dessen Ziel ist es, die Finanzierungsbedingungen junger, innovativer Unternehmen zu verbessern Im Rahmen der Antragstellung wird dem jungen Unternehmen die Förderfähigkeit für den Investitionszuschuss Wagniskapital bescheinigt. Diese Bescheinigung kann zusammen mit Informationen über den Investitionszuschuss Wagniskapital für die Akquise von Investoren eingesetzt werden. Damit vergrößern sich die Chancen für das Unternehmen, eine Finanzierung über Wagniskapital zu erhalten.

Für den Investor wird das Risiko einer Kapitalbeteiligung durch den Investitionszuschuss Wagniskapital verringert. Der Investor bekommt 20 Prozent der Summe zurückerstattet, mit der er sich an einem jungen innovativen Unternehmen beteiligt. Seine Gesellschaftsanteile dagegen verbleiben komplett bei ihm. Verkauft der Investor nach einer Mindesthaltedauer von drei Jahren seine Anteile, muss er den Zuschuss nicht zurückzahlen.

Im BMWi-Expertenforum beantwortet das BAFA Fragen zur:
- zur Antragstellung des Investitionszuschusses Wagniskapital
- zu den Voraussetzungen des Zuschusses für Start-ups
- zu den Voraussetzungen des Zuschusses für Investoren

Wir stellen Ihnen hier einige FAQs vor, die das BAFA bereits auf seiner Webseite veröffentlicht hat. Wenn Sie Fragen zum Investitionszuschuss Wagniskapital haben, nutzen Sie bitte das BMWi-Expertenforum.

 

FrageWie ist der Ablauf des Antragsverfahrens des Förderprogramms "Investitionszuschuss Wagniskapital"?


Antwort

- Wenn das Unternehmen bereits besteht, stellt dieses im ersten Schritt den Antrag auf Feststellung der Förderfähigkeit.
- Anschließend stellt der Investor den Antrag auf Bewilligung des Investitionszuschusses.
- Nun kann der Gesellschaftsvertrag/Beteiligungsvertrag geschlossen werden.
- Soweit für beide Anträge ein positiver Bescheid ergangen ist, kann der Investor nach erfolgter Investition die Auszahlung des Zuschusses beantragen.
- Sofern sich der Investor am Gründungsvorhaben eines Unternehmens beteiligt, stellt dieser den Antrag zeitlich vor dem Unternehmen.
- Der Gesellschaftsvertrag/Beteiligungsvertag kann nun geschlossen werden.
- Das neu gegründete Unternehmen kann anschließend den Antrag auf Festellung der Förderfähigkeit stellen.
- Soweit für beide Anträge ein positiver Bescheid ergangen ist, kann der Investor nach erfolgter Investition die Auszahlung des Zuschusses beantragen.

August 2013

nach oben

FrageBietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle den Unternehmen Unterstützung bei der Investorensuche?


Antwort

Nein, eine Unterstützung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ist nicht vorgesehen. Hier können die Business Angels Netzwerke, wie zum Beispiel das Business Angels Netzwerk Deutschland (BAND), Telefonnummer: 0201 89415 60, weiterhelfen.

August 2013

nach oben

FrageWann kann die notarielle Beurkundung des Gesellschaftsvertrags beziehungsweise des Beteiligungsvertrags erfolgen?


Antwort

Der Gesellschaftsvertrag beziehungsweise der Beteiligungsvertrag darf erst nach Antragstellung des Investors sowie des Unternehmens geschlossen werden. Erfolgt dies zeitlich vor der Bewilligung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, so trägt der Investor das Risiko einer eventuellen Nichtbewilligung.Im Falle der Beteiligung des Investors an der Neugründung einer Kapitalgesellschaft kann der Gesellschaftsvertrag nach der Antragstellung des Investors geschlossen werden.

 

Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, www.bafa.de

August 2013

nach oben