Inhalt
Artikel Bild

Webseite und Online-Shop bekannt machen

Unternehmen, die sich mit ihrer Website bzw. ihrem Online-Shop im Internet präsentieren, stehen vor zwei Herausforderungen. Erstens: Website und/oder Online-Shop müssen im Internet gefunden werden. Zweitens: Beide müssen so attraktiv und nutzerfreundlich sein, dass Kunden auf der Seite aktiv bleiben. 

Bei der Suche nach Produkten, Dienstleistungen oder Unternehmen verlassen sich Kunden auf die Trefferlisten von Suchmaschinen wie Google, yahoo oder bing. Auch wenn Unternehmen darauf nur beschränkt Einfluss haben, müssen sie dennoch alles dran setzen, damit ihre Webseiten bzw. Online-Shops idealerweise möglichst weit oben auf der ersten Suchergebnisseite erscheinen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

„Eine Webseite muss einerseits für Nutzer bzw. Kunden interessant sein und andererseits auch in Suchmaschinen gefunden werden“, so André Rößler, Leiter des eBusiness-Lotsen Dresden beim Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH: „Das heißt, man muss sein Unternehmen, seine Produkte und Leistungen nicht nur anschaulich beschreiben, sondern dabei auch die Suchbegriffe berücksichtigen, mit denen Kunden diese Produkte suchen. Diese Begriffe sollten in wichtigen Gestaltungselementen einer Webseite, wie zum Beispiel im Titel, in Überschriften oder Linktexten auftauchen. Die richtigen Keywords zu finden und zu kombinieren, ist keine leichte Aufgabe."

Mit welchen Suchbegriffen und Begriffskombinationen Internetnutzer auf Shopping-Tour gehen, lässt sich herausfinden. Bei der Recherche helfen Dienste wie etwa das Google-Keywords-Tool. Zudem sollten Unternehmer selbst das Kundenverhalten auf der Webseite laufend analysieren. Welche Produkte werden häufig gesucht oder gekauft? An welcher Position erscheint meine Webseite je nach Suchbegriff? Nicht zu vergessen: Die Kundenwünsche und Suchwörter-Vorlieben ändern sich. Das bedeutet, die verwendeten Schlüsselbegriffe sollten laufend überprüft und angepasst werden.

Webseite gestalten

Gestalten Sie Ihre Startseite klar, übersichtlich und informativ als „Schaufenster“:

  • Platzieren Sie die Telefonnummer, Kontaktdaten und einen Link zum Kontaktformular gleich auf der Startseite.
  • Platzieren Sie Wichtiges, wie z.B. die Öffnungszeiten gut sichtbar auf der Startseite bzw. rücken Sie es mit einem Banner in den Blickpunkt.
  • Bieten Sie eine Übersicht Ihrer Leistungen/Produkte an.
  • Stellen Sie Ihr Team und Ihre Räumlichkeiten vor, wenn möglich zusätzlich mit einem kleinen Video.
  • Bieten Sie immer mehrere Kontaktmöglichkeiten an.
  • Beachten Sie die Regeln der Suchmaschinenoptimierung.

In Anlehnung an:
eBusiness-Lotse Oberschwaben-Ulm (Hrsg.): Das kleine Online-Marketing 1x1. Dezember 2012 (pdf, 2.5 MB)

Suchmaschinenmarketing

Neben der Suchmaschinenoptimierung können durch Suchmaschinenmarketing zusätzliche Nutzer auf die Webseite gelotst werden. Dazu gehören zum Beispiel Google AdWords. André Rößler: „Das sind Anzeigen bei Google, die neben den Suchergebnissen auf der ersten Trefferseite eingeblendet werden und zum Suchbegriff des Nutzers passen. Für Online-Händler kann es sinnvoll sein, so genannte Suchphrasen wie zum Beispiel ‚Damen-Ledertasche, Marke XY, günstig kaufen‘ zu buchen.“ Das gibt es natürlich nicht umsonst. Die Kosten, so Rößler, liegen im Regelfall zwischen 20 und 50 Cent pro Klick. Bei Suchbegriffen mit viel Konkurrenz, wie zum Beispiel Versicherungen oder Tourismus, auch deutlich darüber.

Rat und Tat

Junge Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit einem Online-Shop an den Start gehen, können sich für eine erste Orientierung an einen der 38 eBusiness-Lotsen vor Ort wenden.
eBusiness-Lotsen in Deutschland

Tipp

Ende