Veranstaltungen

  • Branchenpreis "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland"

    Ausgezeichnet wurden Start-ups, die sich durch außergewöhnliche Geschäftsideen und besonderen Unternehmergeist im Kreativbereich hervorheben.

    Ausgezeichnet wurden Start-ups, die sich durch außergewöhnliche Geschäftsideen und besonderen Unternehmergeist im Kreativbereich hervorheben. Die 32 Gewinner wurden von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung am 24. Juli 2013 prämiert. Mit dem Titel "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2013" erhalten die Preisträger die Möglichkeit, sich mit Branchenkennern auszutauschen und in Workshops unternehmerisch zu qualifizieren.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung
    Rückblick: Titelverleihung "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2013"

  • Neue Bewerbungsrunde für den German Silicon Valley Accelerator (GSVA)

    Das GSVA-Programm richtet sich an junge Unternehmerinnen und Unternehmer, die bereits in der frühen Unternehmensphase den internationalen Geschäftsaufbau beschleunigen wollen.

    Das GSVA-Programm richtet sich an junge Unternehmerinnen und Unternehmer, die bereits in der frühen Unternehmensphase den internationalen Geschäftsaufbau beschleunigen wollen. Die Start-ups werden von einer Expertenkommission ausgewählt und nach einer Pitching-Runde für drei Monate – und bei besonderer Eignung für sechs Monate – vom US-Markt mit seiner spannenden Gründer- und Investorenszene profitieren. Das begleitende Coaching- und Mentoringprogramm wird durch Serial Entrepreneurs und Experten durchgeführt und ist auf das jeweilige Geschäftsmodell abgestimmt.

    Bewerbungsschluss für eine Teilnahme ist der 31. August 2013. Erstmals sind auch Clean-Tech-Unternehmen eingeladen, an dem Programm teilzunehmen. Die derzeitige Ausschreibung ermöglicht einen Aufenthalt im Silicon Valley in der ersten Jahreshälfte 2014.

    WEITERE INFORMATIONEN

    German Silicon Valley Accelerator (GSVA)

  • Roadshow zum Projekt "Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen"

    Eine bundesweite Roadshow in ländlichen Regionen soll das Bewusstsein für die Potenziale und Erfordernisse für Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen steigern.

    Eine bundesweite Roadshow in ländlichen Regionen soll das Bewusstsein für die Potenziale und Erfordernisse für Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen steigern. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und unter Trägerschaft des Deutschen ReiseVerbands (DRV) wurden mit einer Vielzahl Experten und Praktikern bis Januar 2013 die „Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen“ erarbeitet. Die Ergebnisse liegen als Handlungsleitfaden und Kurzreports zu zehn wichtigen Handlungsfeldern vor. Diese stehen im Mittelpunkt der Roadshow. Darüber hinaus sollen regionale Handlungsansätze bis hin zu einer maßgeschneiderten Agenda gemeinsam mit den Akteuren vor Ort erarbeitet werden.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Deutscher ReiseVerband
    Die Roadshow im Überblick (pdf, 171 kB)

  • BMWi beteiligt sich an der deGUT in Berlin

    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) beteiligt sich vom 25.-26. Oktober 2013 an den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen deGUT.

    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) beteiligt sich vom 25.-26. Oktober 2013 an den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen deGUT. Auf dem Gemeinschaftsstand werden die umfangreichen Informations- und Serviceangebote des BMWi für Gründerinnen und Gründer vorgestellt.

    Besucherinnen und Besucher erhalten alle Publikationen des BMWi zur Existenzgründung und Unternehmensführung. Auf dem BMWi-Stand werden zudem weitere Serviceangebote wie das Existenzgründungsportal, die Förderdatenbank des Bundes sowie die Angebote der Mitaussteller präsentiert. Im Forum "Existenzgründung" finden zahlreiche Vorträge, Gespräche und Diskussionsrunden zur Existenzgründungsfinanzierung, Vorbereitung von Businessplänen, zur persönliche Absicherung usw. statt.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Deutsche Gründer- und Unternehmertage 2013

  • BMWi auf der Ignition 2013 in Mainz

    Gründerinnen und Gründer aus dem Rhein-Main-Gebiet können am 26. Oktober 2013 mit kompetenten Ansprechpartnern ins Gespräch kommen, um sich auf ihren Unternehmensstart vorzubereiten.

    Gründerinnen und Gründer aus dem Rhein-Main-Gebiet können am 26. Oktober 2013 mit kompetenten Ansprechpartnern ins Gespräch kommen, um sich auf ihren Unternehmensstart vorzubereiten. Auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie wird vor Ort über seine Serviceangebote informieren.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Ignition 2013

  • BMWi stellt Serviceangebote auf der EXISTENZ 2013 in München vor

    Der Münchener Gründertag findet am 16. November 2013 statt. In den über 100 Fachvorträgen und an den mehr als 60 Fachinformationsständen erhalten Gründerinnen und Gründer ihr unternehmerisches Rüstzeug.

    Der Münchener Gründertag findet am 16. November 2013 statt. In den über 100 Fachvorträgen und an den mehr als 60 Fachinformationsständen erhalten Gründerinnen und Gründer ihr unternehmerisches Rüstzeug. Auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie wird seine Serviceangebote für Gründerinnen und Gründer vor Ort präsentieren.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Industrie- und Handelskammer München

  • "Pioniergeist"-Gründerpreis Rheinland-Pfalz

    Gründerinnen und Gründer, die mit ihrem Unternehmen in Rheinland-Pfalz im laufenden Jahr starten möchten oder in den Jahren 2012/2013 bereits ein Unternehmen gegründet haben, können am landesweiten Wettbewerb "Pioniergeist 2013" teilnehmen.

    Gründerinnen und Gründer, die mit ihrem Unternehmen in Rheinland-Pfalz im laufenden Jahr starten möchten oder in den Jahren 2012/2013 bereits ein Unternehmen gegründet haben, können am landesweiten Wettbewerb "Pioniergeist 2013" teilnehmen. Mit insgesamt 30.000 Euro werden Erfolg versprechende Gründungskonzepte in Rheinland-Pfalz prämiert. Der Wettbewerb wird von den rheinland-pfälzischen Volksbanken und Raiffeisenbanken, dem SWR Fernsehen, der rheinland-pfälzischen Landesregierung sowie der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) durchgeführt. Bewerbungsschluss ist der 1. September 2013.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz
    Pioniergeist 2013

  • GRÜNDERPREIS NRW 2013

    Bis zum 4. September 2013 können sich Gründerinnen und Gründer aus allen Branchen für den GRÜNDERPREIS NRW 2013 bewerben.

    Bis zum 4. September 2013 können sich Gründerinnen und Gründer aus allen Branchen für den GRÜNDERPREIS NRW 2013 bewerben. Die Auszeichnung, die das Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen (NRW) gemeinsam mit der NRW.BANK vergibt, ist mit Preisgeldern in Höhe von 8.000 Euro ausgestattet. Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass die Gründung zwischen dem 1. Januar 2008 und dem 31. Dezember 2011 in Nordrhein-Westfalen erfolgte, das Unternehmen nicht mehr als 50 Beschäftigte hat und der Jahresumsatz höchstens zehn Millionen Euro beträgt.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen
    GRÜNDERPREIS NRW 2013

  • Rheinland-Pfalz: Wettbewerb "impuls" gestartet

    Der Wettbewerb richtet sich an Studierende und wissenschaftlichen Nachwuchs von Hochschulen in Rheinland-Pfalz, die mit einer innovativen Idee eine Unternehmensgründung planen.

    Der Wettbewerb der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und der Business Angels Rheinland-Pfalz e.V. richtet sich an Studierende und wissenschaftlichen Nachwuchs von Hochschulen in Rheinland-Pfalz, die mit einer innovativen Idee eine Unternehmensgründung planen. Neben vielen attraktiven Vorteilen erhalten die Teilnehmer mit den besten Ideen ein zweckgebundenes Preisgeld von bis zu 2.500 Euro. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2013.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz

  • EU schreibt "Women Innovators Prize 2014" aus

    Die Europäische Union schreibt einen Wissenschaftspreis für Unternehmerinnen aus.

    Die Europäische Union schreibt einen Wissenschaftspreis für Unternehmerinnen aus. Sie zeichnet damit Frauen aus, die ein Unternehmen (mit-)gegründet haben und ein EU-gefördertes Forschungs- bzw. Innovationsprojekt durchgeführt haben. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 100.000 Euro, 50.000 Euro und 25.000 Euro zur Verfügung. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2013.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Europäische Kommission
    European Union Women Innovators Prize 2014

  • Fotowettbewerb der Gründerwoche Deutschland 2013 gestartet

    Junge Menschen mit guten Ideen können bis zum 27. September 2013 ihre Kreativität im Rahmen des bundesweiten Fotowettbewerbs ENTREPRENEURSHIP IN PICTURES der Gründerwoche Deutschland 2013 unter Beweis stellen und einem breiten Publikum präsentieren.

    Junge Menschen mit guten Ideen können bis zum 27. September 2013 ihre Kreativität im Rahmen des bundesweiten Fotowettbewerbs ENTREPRENEURSHIP IN PICTURES der Gründerwoche Deutschland 2013 unter Beweis stellen und einem breiten Publikum präsentieren. Alle in Deutschland lebenden 14 bis 24-Jährigen sind dazu eingeladen, ihr bestes Foto zu einem von vier vorgegebenen Themen einzusenden. Die drei Gewinner dürfen sich über Einkaufsgutscheine im Wert von 250 Euro bis 1.000 Euro freuen. Die Auszeichnung erfolgt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Die prämierten Fotos sowie weitere ausgewählte Bilder werden auf www.gruenderwoche.de präsentiert.

    Mit der Gründerwoche Deutschland bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie vom 18.-24. November 2013 zusätzliche Impulse für eine neue Gründungskultur. Dazu werden während der bundesweiten Aktionswoche, die übrigens im Rahmen der Global Entrepreneurship Week stattfindet, Workshops, Planspiele, Wettbewerbe und weitere Veranstaltungen von den vielen Partnern der Gründerwoche angeboten. Die Termine und Informationen zu den überwiegend kostenlosen Veranstaltungen finden Interessierte im Veranstaltungskalender der Gründerwoche.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
    Gründerwoche Deutschland - Fotowettbewerb
    Gründerwoche Deutschland - Veranstaltungskalender

  • Gründerwettbewerb – IKT Innovativ

    Mit dem "Gründerwettbewerb – IKT Innovativ" prämiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) innovative Unternehmensgründungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT).

    Mit dem "Gründerwettbewerb – IKT Innovativ" prämiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) innovative Unternehmensgründungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Ziel ist es, junge Unternehmen bei der Realisierung innovativer Geschäftsideen zu unterstützen. Der Gründerwettbewerb ist offen für alle innovativen Geschäftsideen, die auf IKT-basierten Produkten und Dienstleistungen beruhen.

    In jeder Wettbewerbsrunde werden bis zu sechs Gründungsideen mit einem Hauptpreis von jeweils 30.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus werden in jeder Wettbewerbsrunde bis zu fünfzehn weitere Gründungsideen mit Geldpreisen von jeweils 6.000 Euro ausgezeichnet. Alle Preisträger erhalten ein auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes umfangreiches Coaching- und Qualifizierungsprogramm.

    Bewerbungsschluss ist der 30. November 2013.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
    Willkommen beim Gründerwettbewerb – IKT Innovativ

  • Deutsch-Französischer Wirtschaftspreis 2013

    Der Deutsch-Französische Wirtschaftspreis wird alle zwei Jahre an Personen, Unternehmen oder Institutionen verliehen, die sich in besonderer Weise um die deutsch-französischen Wirtschaftsbeziehungen verdient gemacht haben.

    Der Deutsch-Französische Wirtschaftspreis unter der Schirmherrschaft des deutschen und des französischen Wirtschaftsministers wird alle zwei Jahre an Personen, Unternehmen oder Institutionen verliehen, die sich in besonderer Weise um die deutsch-französischen Wirtschaftsbeziehungen verdient gemacht haben.
    Bislang wurde diese Auszeichnung in vier Kategorien vergeben: "Umwelt", "Innovation und neue Technologien", "Personalmanagement" und "industrielle Kooperationen". 2013 wird der Preis erstmals auch in der Kategorie "Medien und Kulturwirtschaft" verliehen und zeichnet deutsch-französische "best practices" in den Branchen Musikindustrie, Verlagswesen, Filmindustrie, Rundfunk, Design, Digitalmedien, Mode und Kunstmarkt aus. Bewerbungsschluss ist am 30. August 2013.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer
    Deutsch-Französischer Wirtschaftspreis 2013