Intro

Die Geschäftsidee ist gut, das Know-how stimmt und der Businessplan ist so gut wie fertig. Fehlt nur noch das Startkapital. Ob Vollzeit- oder Teilzeitunternehmen: Wir sagen Ihnen, worauf Sie bei der Finanzierung achten sollten. 

Dass beim Start von Vollzeitunternehmen das Thema Finanzierung ganz oben auf der To-Do-Liste steht, ist klar. Weniger bekannt ist, dass auch Gründerinnen und Gründer von Kleinst- bzw. Nebenerwerbsunternehmen nicht immer das notwendige Kleingeld aus dem Ärmel schütteln können. Obwohl sie meist nur einen geringen Kapitalbedarf haben. Selbst wenn der Unternehmensstart gelingt, bleibt das Risiko, dass für den weiteren Unternehmensweg nicht genug „Benzin im Tank“ ist. Darauf weist eine Studie zu Gründungen im Nebenerwerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie hin, die in Kürze veröffentlicht wird.

Für Vollzeit- oder Teilzeitunternehmen gilt daher gleichermaßen: Das Startkapital darf nicht zu knapp bemessen sein. Wenn die Geschäfte nicht so anlaufen wie geplant oder etwas Unvorhergesehenes geschieht, brauchen junge Unternehmen einen finanziellen Puffer, damit ihnen nicht auf halber Strecke „die Luft ausgeht“.

Finanzierungsbedarf von Existenzgründungen

in % aller Gründungen

bis 5.000 Euro

44,6 %

über 5.000 bis 10.000 Euro

14,9 %

über 10.000 bis 25.000 Euro

19,4 %

über 25.000 bis 50.000 Euro

11,0 %

50.000 bis 100.000 Euro

3,7 %

über 100.000 Euro

6,3 %

  • 0 %
  • 10 %
  • 20 %
  • 30 %
  • 40 %
  • 50 %

Quelle: KfW-Gründungsmonitor 2013, Tabellen- und Methodenband (pdf, 512 kB)

Förderung für Gründerinnen und Gründer

Um den besonderen Anforderungen von Existenzgründerinnen und -gründern Rechnung zu tragen, bieten Bund und Länder Förderprogramme zu günstigen Konditionen an. In der Regel handelt es sich um Darlehen, Zuschüsse und Beteiligungskapital. Darunter befinden sich auch spezielle Programme für Gründer kleiner Unternehmen, wie zum Beispiel der neue Mikromezzaninfonds Deutschland. Aber auch Nebenerwerbsgründern stehen ausgewählte öffentliche Förderangebote wie der ERP-Gründerkredit - Startgeld oder Darlehen aus dem Mikrokreditfonds Deutschland offen.

Nur: Wer eine Förderung oder einen Bankkredit beantragt, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören ein fundierter Businessplan und das unternehmerische Talent, ihn auch in die Tat umsetzen zu können.

Ende