Einleitung

Beratung und Unterstützung

Bund und Länder unterstützen kleine und mittlere Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften und Auszubildenden. Wir stellen Ihnen bundesweite Initiativen und Förderprogramme vor.

KompZentrum Fachkräftesicherung

Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung zeigt insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen, wie sie bei der Suche nach Fachkräften vorgehen können. Auf der Webseite werden Handlungsempfehlungen und nachahmenswerte Beispiele vorgestellt. In regionalen Veranstaltungen und Unternehmenswerkstätten erfahren Unternehmerinnen und Unternehmer, wie eine erfolgreiche Fachkräftestrategie im Unternehmen umgesetzt werden kann.

Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und vom RKW Kompetenzzentrum und dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln betreut.

Fachkräfte–Offensive

Fachkräfte–Offensive

In dem Internetportal der Fachkräfte-Offensive finden Unternehmerinnen und Unternehmer praxisnahe Informationen. Das Portal schafft einen zentralen Zugang zu bundesweiten Projekten und Programmen sowie zu regionalen Netzwerken und Beratungsstelle. Außerdem finden Unternehmen im Netzwerk-Navigator Ansprechpartner zu ausgewählten bundesweit agierenden Netzwerken.

Initiatoren der Fachkräfte-Offensive sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Passgenaue Vermittlung

Passgenaue Vermittlung Auszubildender an ausbildungswillige Unternehmen

Dabei handelt es sich um einen kostenlosen Service für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Ziel ist es, KMU bei der Suche nach geeigneten Auszubildenden zu unterstützen. Die Beraterinnen und Berater in den Kammern und anderen Institutionen sichten Bewerbungsunterlagen, führen Bewerbungsgespräche, wählen geeignete Bewerber aus und beraten Unternehmen.

Das Programm wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer und ggf. Berufskammer. 

Stark für Ausbildung

Stark für Ausbildung

Die Ausbildung Jugendlicher mit besonderem Förderbedarf stellt hohe Anforderungen an das Ausbildungspersonal. Das Projekt „Stark für Ausbildung“ hilft, Probleme und Defizite der Jugendlichen zu erkennen und bietet Lösungswege an, von dem alle Seiten profitieren.

Das Projekt wird von der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk e.V. und von der DIHK-Bildungs-GmbH betreut und vom Bundesministerium für Wirtshaft und Energie gefördert.

Weitere Informationen

“Make it in Germany”

“Make it in Germany”

Gut zu wissen für Unternehmen, die ausländische Fachkräfte suchen. “Make it in Germany” zeigt, wie Fachkräfte aus dem Ausland erfolgreich ihren Weg nach Deutschland gestalten können - und warum es sich lohnt, hier zu leben und zu arbeiten. Das Portal bündelt erstmalig alle wichtigen Informationen zur Karriere und Leben in Deutschland. Darüber hinaus bietet es Informationen für Arbeitgeber und unterstützt bei der Bewerbersuche in Indien, Indonesien und Vietnam.

Weitere Informationen

bq-Portal

bq-Portal - Das Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Fachkräfte aus dem Ausland werden immer beliebter. Unternehmerinnen und Unternehmer können sich im bq-Portal über Qualifikationen und Abschlüsse informieren, die Bewerberinnen und Bewerbern im Ausland erworben haben. Darüber hinaus erfahren sie, welche Angebote zur Nachqualifizierung hilfreich sein können und warum es sich lohnt, ein Anerkennungsverfahren für Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter mit ausländischen Berufsqualifikationen zu unterstützen.

Die Webseite bietet Unternehmen außerdem Tipps dazu, wie sie das internationale Fachkräftepotenziale im In- und Ausland erschließen können und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen binden können.

Weitere Informationen

Fachkräfte für die Region

Fachkräfte für die Region

In vielen Regionen sind in den letzten Jahren Projekte, Initiativen und Netzwerke zur Fachkräftesicherung entstanden. Das „Innovationsbüro Fachkräfte für die Region“ des Bundesarbeitsministeriums (BMAS) vernetzt Arbeitsagenturen, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Kommunen, Unternehmen und andere Akteure vor Ort. Sie alle treiben Maßnahmen zur Fachkräftesicherung vor Ort voran. Dabei haben sich viele interessante und nachahmenswerte Projekte entwickelt.

Weitere Informationen

Fachkräfteinitiative Ostdeutschland

Fachkräfteinitiative in ostdeutschen Zukunftsfeldern

Durch den massiven Geburteneinbruch nach dem Fall der Mauer und der Abwanderung insbesondere junger und gut qualifizierter Menschen schrumpft das Arbeitskräfteangebot in Ostdeutschland sehr viel stärker als in den alten Bundesländern. Im Rahmen der Fachkräfteinitiative in ostdeutschen Zukunftsfeldern fördert die Beauftragte der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer zehn innovative Projekte, die insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in ostdeutschen Zukunftsbranchen regionale Ansätze der Fachkräftesicherung erproben.

Die „Fachkräfteinitiative in ostdeutschen Zukunftsfeldern“ wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer gefördert.

MobiPro-EU

MobiPro-EU

Gut zu wissen für Unternehmen, die Jugendliche oder Fachkräfte aus dem Ausland beschäftigen möchten: Das Programm „Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften aus Europa (MobiPro-EU)“ unterstützt ausbildungsinteressierte Jugendliche und arbeitslose junge Fachkräfte aus Europa bei der Vermittlung in eine betriebliche Berufsausbildung oder eine qualifizierte Beschäftigung in einem Engpassberuf in Deutschland.

Weitere Informationen erhalten Arbeitgeber bei ihrem persönlichen Ansprechpartner im Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur oder unter der kostenfreien Service Rufnummer für Unternehmen: 0800 4 5555 20.

Weitere Informationen