Inhalt
Artikel Bild

Gewerbesteuer 2015

Die Höhe der Gewerbesteuer wird von den Gemeinden festgelegt.

Gleich vorweg: Die Gewerbesteuer muss nur von Gewerbetreibenden abgeführt werden. Freiberufler zahlen keine Gewerbesteuer.

Auf Grund des Freibetrags von 24.500 Euro spielt die Gewerbesteuer im ersten Jahr der unternehmerischen Selbständigkeit für viele Einzelunternehmen und Personengesellschaften (z.B. OHG, KG) noch keine große Rolle. Das kann sich bei steigenden Gewinnen in den Folgejahren schnell ändern.

Bereits bei der Standortsuche kann der sogenannte Gewerbesteuerhebesatz daher eine wichtige Rolle spielen. Denn: Die Höhe der Gewerbesteuer wird von den Gemeinden auf Grundlage des Gewerbesteuerhebesatzes selbst festgelegt.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) veröffentlicht jedes Jahr auf seiner Webseite die aktuellen Hebesätze deutscher Städte über 20.000 Einwohner. Mit Hilfe von Gewerbesteuerrechnern, die von verschiedenen Anbietern im Internet zur Verfügung gestellt werden, können Sie anhand des Gewerbesteuerhebesatzes die Gewerbesteuer berechnen.

Weitere Informationen

Ende