Neue Konditionen beim ERP-Gründerkredit
- Universell

Beim ERP-Gründerkredit - Universell haben sich bereits zum 1. Dezember 2015 die Konditionen geändert.

Der ERP-Gründerkredit - Universell ist zusammen mit dem ERP-Gründerkredit - StartGeld das Zugpferd bei der Gründungsförderung. Beide unterstützen gewerbliche und freiberufliche Existenzgründungen. Dies umfasst die Gründung neuer Unternehmen, die Übernahme bestehender Unternehmen oder auch der Erwerb einer tätigen Beteiligung. Darüber hinaus können beide Darlehen in der betrieblichen Anlaufphase eingesetzt werden, um das Unternehmen auf ein solides Fundament zu stellen.

Finanziert werden nicht nur Investitionen in Gebäude, Fahrzeuge, Maschinen oder die Geschäftsausstattung, sondern auch Betriebsmittel wie zum Beispiel Personalkosten, der Wareneinkauf oder auch die Kosten für Roh- und Werkstoffe.

"StartGeld" oder "Universell"?

Der wesentliche Unterschied zwischen beiden Förderdarlehen liegt in der Höhe der Förderung. Der ERP-Gründerkredit - StartGeld deckt einen Finanzierungsbedarf von bis zu 100.000 Euro ab und kann bis zu drei Jahre nach der Gründung beantragt werden. Das wird auch zukünftig so bleiben. Die Drei-Jahresfrist galt bislang auch für den ERP-Gründerkredit - Universell, allerdings hat sich dieses Förderdarlehen schon immer an wesentlich größer dimensionierte Vorhaben gerichtet. Beantragt werden konnten daher Darlehen bis zu 10 Mio. Euro. Seit dem 1. Dezember 2014 können nun noch größere Vorhaben finanziert werden und nicht nur das.

ERP-Gründerkredit - Universell

Die Neuregelungen gelten seit dem 1. Dezember 2014:

  • Darlehenshöchstbetrag: 25 Mio. Euro je Vorhaben.
  • Antragstellung bis zu 5 Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit.
  • Gefördert werden auch auf Dauer angelegte Nebenerwerbsgründungen.
  • Bessere Finanzierung für Unternehmensnachfolger. Wer ein bestehendes Unternehmen übernimmt und eine tätige Beteiligungen, also ein finanzielles und aktives unternehmerisches Engagement an einem Unternehmen eingeht, kann gefördert werden, auch wenn er oder sie bereits länger als fünf Jahre selbständig ist.
  • Tätige Beteiligungen können aufgestockt werden.

Kleine und mittlere Unternehmen erhalten wie bisher besonders günstige Konditionen.

Vor allem jungen Unternehmen in der Wachstumsphase soll die Neuausrichtung des ERP-Gründerkredits - Universell zugutekommen, so Dr. Peter Sickenberger, Leiter der Produktentwicklung bei der KfW: "Existenzgründerinnen, -gründer und junge Unternehmen haben häufig mit Schwierigkeiten beim Kreditzugang zu kämpfen. Gerade für junge Unternehmen, die in den ersten fünf Jahren sehr stark wachsen und dadurch einen hohen Kapitalbedarf haben, ist die Finanzierung dieses Wachstums eine besondere Herausforderung. Wir wollen mit unserem neuen Finanzierungsangebot junge Unternehmen daher dabei unterstützen, diese sehr wichtige Festigungs- und Wachstumsphase erfolgreich zu bestehen."

Bildrechte: Telemark Rostock

eTraining Finanzierung

Hier klicken!

Das BMWi-Lernprogramm „Gründungs- und Wachstumsfinanzierung“ hilft Ihnen, typische Finanzierungsfehler zu vermeiden und bereitet Sie auf die Finanzierung Ihres Vorhabens vor.

Zum eTraining

 

Weitere Informationen

BMWi-Finanzierungshotline

Tel.: 030 18 615-8000
Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr

Ende