Rückenwind für Gründerinnen

Karriere als Unternehmerin? Immer mehr Frauen in Deutschland entscheiden sich dafür, ihre eigene Chefin zu sein. Trotzdem ist der Berufswunsch „Unternehmerin“ für viele Frauen immer noch nicht selbstverständlich.

Nur jedes dritte Unternehmen wird von einer Frau geführt. Ihr Anteil beträgt 32,3 Prozent an allen Selbständigen. Es gibt also noch „Luft nach oben“. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt daher gründungsinteressierte Frauen mit vielfältigen Angeboten.

Quelle: Statistisches Bundesamt (2014a); eigene Berechnung der bga. In: bundesweite gründerinnenagentur: Gründerinnen und Unternehmerinnen in Deutschland - Daten und Fakten IV, 2015

Initiative „FRAUEN unternehmen“

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie möchte Frauen ermutigen, ihre Fähigkeiten, Talente und Qualifikationen für die Umsetzung ihrer Geschäftsideen und den Aufbau erfolgreicher Unternehmen einzusetzen. Dazu hat das BMWi die Initiative „FRAUEN unternehmen“ gestartet. Gemeinsam mit der bundesweiten gründerinnenagentur (bga) wurde ein bundesweites Netzwerk aus rund 180 von einer Jury ausgewählten „Vorbild-Unternehmerinnen“ aufgebaut, dessen Aktivitäten das RKW-Kompetenzzentrum betreut und unterstützt. Aufgabe der Unternehmerinnen ist es, Frauen zur beruflichen Selbständigkeit zu ermutigen und Mädchen für das Berufsbild „Unternehmerin“ zu begeistern. Die Präsenz und Sichtbarkeit von Unternehmerinnen in der Öffentlichkeit soll erhöht werden.
Zur Initiative "FRAUEN unternehmen"


GründerZeiten „Existenzgründungen durch Frauen“

Die Ausgabe Nr. 3 des Infoletters bietet gründungsinteressierten Frauen einen Überblick über Angebote und Netzwerke für Gründerinnen und Unternehmerinnen. Darüber hinaus stellt sie Gründerinnen- und Unternehmerinnenzentren sowie Informations- und Beratungsangebote vor. Unter anderem informiert sie über Möglichkeiten, Familie und Selbständigkeit „unter einem Hut“ zu bekommen.
Download und Bestellung

eTraining: Gründerinnen

Das Lernprogramm orientiert sich an den Bedürfnissen und Anforderungen von gründungsinteressierten Frauen mit Familie und zukünftigen Kleinunternehmerinnen. In sechs Lektionen können sich Gründerinnen anhand von vielseitigen Übungen, Schaubildern, Texten und Hintergrundmaterial mit Themen wie Zeitmanagement, Teamgründung, Businessplan, Finanzierung oder auch persönlicher Absicherung vertraut machen. Das eTraining wurde mit Unterstützung der bundesweiten gründerinnenagentur (bga) entwickelt.
Zum eTraining: Gründerinnen

bundesweite gründerinnenagentur (bga)

Die seit 2004 tätige bundesweite gründerinnenagentur (bga) ist das deutschlandweite Kompetenz- und Servicezentrum zur unternehmerischen Selbständigkeit von Frauen. Die bga ist Ansprechpartnerin für Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Gründerinnen und Übernehmerinnen. Außerdem lanciert sie Kampagnen, Zukunftsthemen und Wachstumsmärkte für Gründerinnen und Unternehmerinnen. Unterstützt wird sie dabei durch die Regionalverantwortlichen in den Bundesländern.
Zur bundesweiten gründerinnenagentur (bga)

Ende