Veranstaltungen

  • Statement-Aktion der Gründerwoche Deutschland 2015

    Mit der Statement-Aktion ruft die Gründerwoche Deutschland junge Menschen dazu auf, in ihrem Wohn- und Lebensumfeld Kontakt zu Unternehmerinnen und Unternehmern aufzunehmen.

    Mit der Statement-Aktion ruft die Gründerwoche Deutschland junge Menschen dazu auf, in ihrem Wohn- und Lebensumfeld Kontakt zu Unternehmerinnen und Unternehmern aufzunehmen.

    Die Aufgabe lautet: Fragen Sie Unternehmerinnen und Unternehmer, warum sie sich selbständig gemacht haben bzw. was es für sie bedeutet, unternehmerisch selbständig zu sein. Die Antwort (Statement) wird auf der Webseite www.gruenderwoche.de/statement veröffentlicht.

    Alle Einsender nehmen auf Wunsch an einer Verlosung teil. Die 10 Gewinner werden im Anschluss an die Gründerwoche Deutschland, am 24. November 2015, ermittelt und per E-Mail benachrichtigt. Sie erhalten attraktive Sachpreise.

    WEITERE INFORMATIONEN

    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
    Statement-Aktion der Gründerwoche Deutschland 2015

  • Neue Workshop-Reihe „IT-Sicherheit@Mittelstand“

    Die möglichen Folgen von Cyber-Attacken für Unternehmen werden oft unterschätzt.Dabei drohen nicht „nur“ erhebliche finanzielle Schäden und der Verlust von Wettbewerbsvorteilen, die Betriebe geraten auch in Gefahr, unfreiwillig Rechtsverstöße zu begehen.

    Die möglichen Folgen von Cyber-Attacken für Unternehmen werden oft unterschätzt.Dabei drohen nicht „nur“ erhebliche finanzielle Schäden und der Verlust von Wettbewerbsvorteilen, die Betriebe geraten auch in Gefahr, unfreiwillig Rechtsverstöße zu begehen.

    Deshalb haben der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und die Industrie- und Handelskammern (IHKs) gemeinsam mit der Initiative „Deutschland sicher im Netz“ unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eine Workshop-Reihe konzipiert, die Geschäftsführer und Entscheider für den Handlungsbedarf sensibilisiert und über die Optionen informiert.

    Unter der Überschrift „IT-Sicherheit @ Mittelstand“ werden in diesem und im kommenden Jahr praxisnah und verständlich die wichtigsten Kenntnisse rund um die digitale Sicherheit im Betrieb vermittelt.

    Die Auftaktveranstaltung startet am 11. September um 13.30 Uhr im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin. Zuvor findet ein Multiplikatoren-Workshop statt: Von 11 bis 13 Uhr erfahren IHK-Mitarbeiter, interessierte Unternehmensvertreter und Referenten Wissenswertes über die Workshop-Reihe, ihre wesentlichen Inhalte und Ziele und organisatorische Fragen. Zu beiden Veranstaltungen können Sie sich unabhängig voneinander noch bis zum 1. September anmelden.

    WEITERE INFORMATIONEN

    BMWi-Existenzgründungsportal
    Neue Workshop-Reihe „IT-Sicherheit@Mittelstand“

  • High-Level-Konferenz des BMWi

    Wie die Chancen der Digitalisierung genutzt werden können, ist eines der Themen der High-Level-Konferenz "Digitaler Wandel in Kreativwirtschaft, Handel und Mobilität - Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten in Europa".

    Wie die Chancen der Digitalisierung genutzt werden können, ist eines der Themen der High-Level-Konferenz "Digitaler Wandel in Kreativwirtschaft, Handel und Mobilität - Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten in Europa".

    Smartphones gehören zum Alltag, Smart Home und Smart Services entstehen, alles ist Teil des digitalen Wandels. Dieser läuft auf Hochtouren. Nicht nur die Industrie wandelt sich zur Industrie 4.0 auch die gesamte Arbeitswelt wird immer digitalisierter. Durch die neuen Technologien entstehen ebenso neue Produkte wie Geschäftsmodelle. Die voranschreitende Vernetzung erschließt damit neue Märkte und Zugänge zu Kunden. Dabei sind Kundendaten nicht mehr nur Nebenprodukt, sondern viel mehr Ware und Währung. Die Digitalisierung ist ein Thema das alle Branchen betrifft. Die Kreativwirtschaft hat als einer der ersten Branchen den Wandel der Digitalisierung erlebt.

    Termin: 18. September 2015
    Veranstaltungsort: Umspannwerk Alexanderplatz, Berlin

    WEITERE INFORMATIONEN

    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
    High-Level-Konferenz des BMWi

  • BMWi auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT)

    Am 9. und 10. Oktober 2015 finden auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) statt.

    Am 9. und 10. Oktober 2015 finden auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) statt.

    Das Bundeswirtschaftsministerium wird auf der deGUT seine Informations- und Onlineangebote wie www.existenzgruender.de, die Förderdatenbank, den Behördenwegweiser oder auch den Businessplaner für Gründerinnen und Gründer vorstellen. Darüber hinaus bietet das BMWi ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zu Themen wie Gründungsförderung, Vorbereitung eines Businessplans, persönliche Absicherung, E-Business an.

    Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Gefördert wird die Messe von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin und dem Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg; Schirmherr ist der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel.

    WEITERE INFORMATIONEN

    BMWi-Existenzgründungsportal
    Die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT)

  • Wettbewerb „Auf IT gebaut“

    Der Wettbewerb prämiert jeweils drei Arbeiten in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Baubetriebswirtschaft und im gewerblich technischen Bereich.

    Der Wettbewerb prämiert jeweils drei Arbeiten in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Baubetriebswirtschaft und im gewerblich technischen Bereich.

    Auszubildende, Ausbilder, Studierende und Berufsanfänger sind eingeladen ihre Ideen und Lösungen zum IT-Einsatz in der Bauwirtschaft einzubringen. Die Bauwirtschaft steckt voller kreativer Ideen mit großen wirtschaftlichen Potenzialen - diese gilt es zu erkennen und zu fördern. Insgesamt werden 20.000 Euro an Preisgeldern vergeben. Zusätzlich vergibt der Premium Förderer des Wettbewerbs Ed. Züblin AG noch einen Reisegutschein in Höhe von 1.500 Euro als Sonderpreis.

    Bis zum 16. November 2015 können Arbeiten eingereicht werden. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Internationalen Fachmesse bautec in Berlin statt, was eine große Aufmerksamkeit garantiert.

    Ausgelobt wird der Wettbewerb vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie den Sozialpartnern der Bauwirtschaft und unterstützt von zahlreichen namhaften Unternehmen, Institutionen und Verbänden der Bauwirtschaft. Das RKW Kompetenzzentrum, RG-Bau organisiert den Wettbewerb.

    WEITERE INFORMATIONEN

    RKW Kompetenzzentrum
    Auf IT gebaut

  • Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis 2015

    Seit 2011 zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) besonders innovative Lösungen für rohstoff- und materialeffiziente Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen sowie anwendungsorientierte Forschungsergebnisse aus.

    Seit 2011 zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) besonders innovative Lösungen für rohstoff- und materialeffiziente Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen sowie anwendungsorientierte Forschungsergebnisse aus.

    Eine unabhängige Jury wird vier Unternehmen und eine Forschungseinrichtung auswählen, denen im Rahmen der Fachkonferenz "Rohstoffe effizient nutzen - erfolgreich am Markt" im Herbst 2015 in Berlin der Deutsche Rohstoffeffizienz-Preis verliehen wird. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 22. September 2015.

    WEITERE INFORMATIONEN

    BMWi-Unternehmensportal
    Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis 2015

  • Cultural Entrepreneurship - Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft

    Das 5. Viadrina Kulturmanagement Symposium am 20. und 21. November 2015 in Frankfurt (Oder) beleuchtet die Besonderheiten für Gründungen in der Kultur- und Kreativwirtschaft.

    Das 5. Viadrina Kulturmanagement Symposium am 20. und 21. November 2015 in Frankfurt (Oder) beleuchtet die Besonderheiten für Gründungen in der Kultur- und Kreativwirtschaft.

    Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist in Deutschland auf Wachstumskurs. Ein jährlicher Umsatz in Milliardenhöhe sowie ein überdurchschnittlich hoher Anteil an Selbständigen in Künstler-und Kulturberufen sprechen für die Attraktivität der Branche. Die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und das Gründerzentrum .garage berlin GmbH in Berlin veranstalten daher gemeinsam am 20. und 21. November 2015 ein Symposium zu dem Thema „Cultural Entrepreneurship - Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft“.

    WEITERE INFORMATIONEN

    BMWi-Existenzgründungsportal
    Cultural Entrepreneurship - Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft