Start der Digital Hub Initiative

Die Digital Hub Initiative wird zukünftig die Zusammenarbeit zwischen Industrie, mittelständischen Unternehmen und Start-ups intensivieren.

Vorbild für digitale Hubs ist das Silicon Valley. Hier treffen hervorragend qualifizierte Menschen aus aller Welt aufeinander, um neue Ideen und Produkte zu entwickeln.

In Deutschland entsteht gerade eine Reihe solcher Digital Hubs, in denen sich Start-ups, Wissenschaft, Mittelstand und Industrie zusammenschließen und zu Zentren der digitalen Transformation werden. Start-ups können von diesem Wissen, den Erfahrungen und Netzwerken der großen Unternehmen lernen und sich besser positionieren. Aber auch etablierte Unternehmen können von dieser Zusammenarbeit profitieren und digitale Innovationssprünge machen. Es ist gerade diese Vernetzung zwischen etablierter Wirtschaft und Start-ups, die noch der Unterstützung bedarf.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat daher anlässlich des Nationalen IT-Gipfels am 16. und 17. November die Digital Hub Initiative ins Leben gerufen. Ziel ist es, bundesweit etwa 10 bis 12 Hubs zu etablieren, um die Zusammenarbeit zwischen Industrie, mittelständischen Unternehmen und Start-ups zu intensivieren.

Die ersten Digital Hubs stehen bereits fest:

UnternehmerTUM wird Mobility Hub

Der neue Hub im Entrepreneurship Center der Technischen Universität München legt seinen Schwerpunkt auf innovative Vernetzungsformate zu Themen der Digitalisierung im Bereich Mobilität. Im Rahmen einer „Digital Product School“ sollen Teams in Praxisprojekten neue Entwicklungsmethoden anwenden und damit Herausforderungen im Bereich digitaler Produkte lösen.

Berlin wird IoT & FinTech Hub

Berlin wird der deutsche Digital-Hub für das Internet of Things (IOT) und gemeinsam mit Frankfurt am Main der Hub für Fintechs. Gemanagt werden die Berliner Hubs von Berlin Partner.

Frankfurt am Main wird FinTech Hub

Das Tech Quartier in Frankfurt bietet Gründerinnen, Gründern und Start-ups ein inspirierendes Umfeld, in dem die Technologien und Geschäftsmodelle der Finanzindustrie von morgen entstehen. Im Tech Quartier treffen Gründerteams in der Startphase auf erfolgreiche Start-ups in der Wachstumsphase sowie Innovationsteams etablierter Unternehmen.

Dortmund wird Logistics Hub

Betreiber des Zentrums mit Schwerpunkt Logistik wird das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) in Dortmund sein, gemeinsam mit dem IT-Branchenverband Bitkom und anderen Akteuren. Das Zentrum soll die Lücke zwischen der vorwettbewerblichen Forschung und der Überführung der Produktideen in den Markt schließen.

Hamburg wird Logistics Hub

Als Twin-Hub mit dem Standort Dortmund möchte die Hamburg Port Authority mit ihrem Projekt smartport logistics digitale Impulse aus aller Welt nach Deutschland holen und Leuchttürme mit internationaler Strahlkraft schaffen, indem sie Mittelstand, Großunternehmen, Start-ups, Kapitalgeber Forschung und Lehre auch physisch an einem Ort zusammenbringt.

Weitere Informationen und Quelle:

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
    DE.DIGITAL
Ende